test de
  • Experten im Porträt
  • Experten im Porträt
Gruppenfoto

Unsere Natur- und Landschaftsführer*innen im Porträt

Die Natur- und Landschaftsführer des Naturparks vermitteln Ihnen spannendes Hintergrundwissen und erzählen von den großen und kleinen Geheimnissen aus Heide, Wald und Moor. Ebenso spannend sind ihre Werdegänge und Hintergründe - lesen Sie selbst!

Jeden Monat stellen wir hier eine spannende Persönlichkeit vor, mit der Sie unsere Kulturlandschaft das gesamte Jahr über erkunden können. Hier verraten unsere Natur- und Landschaftsführer*innen ihre Lieblingsorte in der Lüneburger Heide und erzählen davon, was sie als Botschafter der Natur motiviert und antreibt.

Bettina Brockmann - "Ich bin pflanzenlieb!"

Bettina Brockmann

Sie haben das Wort noch nie gehört? Da sind sie nicht allein. Der Duden kennt das Wort auch nicht. Das Wort „tierlieb“ dagegen kennt wohl jeder.  Ist das nicht seltsam? Meine Liebe und Faszination für Pflanzen begann bereits in meiner Kindheit und zwar kurioserweise mit folgendem Witz:

Treffen sich zwei Vegetarier, sagt der eine: „Bist Du auch aus Tierliebe Vegetarier geworden?“ Antwortet der andere: „Nein Hass. Bei mir ist es der Pflanzenhass!“

Diese Aussage hat mich immer sehr verwirrt und vielleicht dazu beigetragen, dass ich später Biologie studiert habe. Das Gespräch ist natürlich deshalb so absurd, weil man Pflanzen normalerweise nicht hasst. Niemand wundert sich, wenn man Spinnen hasst oder Schlangen. Aber Pflanzen? Die hasst man eher nicht. Vermutlich, weil die meisten Menschen Pflanzen nicht als intelligente fühlende Wesen wahrnehmen, sondern nur als Nahrung oder vielleicht als Dekoration.

Pflanzen sind aber viel mehr! Sie haben eine Vielzahl von Sinnen, sie nehmen Licht wahr, Berührung, Schwerkraft, die chemische Zusammensetzung des Bodens und noch vieles mehr. Sie können kommunizieren, sowohl untereinander als auch mit anderen Lebewesen. Sie können sich wehren, sogar tödlich sein, sie können manipulieren, lügen und betrügen. Sie tun das tagtäglich, direkt vor unserer Nase aber häufig so subtil, dass wir das gar nicht merken.

Oder wussten Sie, dass es Pflanzen gibt, die uns ihren Nachwuchs heimlich unterjubeln, damit wir ihn an einen anderen Ort tragen? Oder dass manche Pflanzen Ameisen mit Nektar so manipulieren, dass sie die Pflanze beschützen? Eine private Ameisenarmee zu haben wäre schon eine tolle Sache, doch obwohl der Mensch als das am höchsten entwickelte Säugetier gilt, gelingt ihm die Manipulation von Ameisen nur im Film „Ant-man“.

Sind Pflanzen damit vielleicht sogar intelligenter als wir? Soweit würde ich nicht gehen. Aber vielleicht haben sie Lust mich einmal auf eine meiner Kräutertouren zu begleiten. Die Führungen im Naturpark Lüneburger Heide sind eine Herzensangelegenheit für mich, denn ich möchte anderen Menschen gern die Augen öffnen für die faszinierenden Überlebensstrategien der Pflanzen und aufzeigen, wie wir diese auch für uns nutzen können.

Tauchen sie ein in die geheimnisvolle Welt der Pflanzen und lassen sie sich überraschen. Sie finden meine Angebote und die meines Mannes unter der Adresse www.heide-ranger.de - ich freue mich auf Sie!