test de
  • Projektantrag stellen
  • Projektantrag stellen
Bau Reetdach

Projektantrag stellen

Die LEADER Naturparkregion Lüneburger Heide kann im Zeitraum 2014-2020 regionale Projekte mit insgesamt 2,8 Mio € unterstützen. Die Mittel werden durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds zur Entwicklung der ländlichen Räume bereitgestellt.

Wenn Sie einen Antrag auf Förderung stellen möchten, lesen Sie bitte die Rahmenbedingungen (Fassung Februar 2019).  Hier erhalten Sie Informationen darüber, was in welcher Höhe gefördert wird, wie die Antragsstellung abläuft und was zu beachten ist. Zur Beschreibung Ihrer Projektidee nutzen Sie bitte unseren Steckbrief (Word-Dokument). Bitte reichen Sie die vollständigen Projektunterlagen rechtzeitig vor der jeweiligen Sitzung ein.

Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) entscheidet anschließend im Rahmen regelmäßiger Sitzungen über die grundsätzliche Förderung der Projekte. Die Grundlage der Entscheidung bildet dabei das Regionale Entwicklungskonzept (Fassung Dezember 2018). Änderungen vom Dezember 2018 sind innerhalb des Konzeptes blau/türkis gekennzeichnet. In diesem Konzept werden die strategischen und operativen Ziele sowie das Vorgehen der Lokalen Aktionsgruppe bis 2020 detailliert beschrieben.

Ihre Ansprechpartnerin

Für Rücksprache und Fragen können Sie sich gern an Hanna Fenske (Regionalmanagerin) wenden.

Aktuelle Sitzungstermine der LAG

  • 24. Oktober 2019
    Die Frist zur Einreichung der Projektunterlagen endet am 30. August

Informationen zu den bisherigen Sitzungen können Sie in den Protokollen unter LEADER-Unterlagen nachlesen. Das ELER Entwicklungsprogramm des Landes Niedersachsen (PFEIL) finden Sie auf der Internetseite des Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz.

Projektantrag über den Wettbewerb "kulturlandschaftsprägende Elemente"

Gefördert werden im Wettbewerb ausgewählte Baumaßnahmen von für die LEADER Naturparkregion Lüneburger Heide typischen kulturlandschaftsprägenden, baulichen Elementen. Das können bspw. sein: Trockensteinmauern, Bienenzäune, Hügelgräber, Häuser oder Hofanlagen sowie Gärten oder Parkanlagen. Insgesamt stehen 150.000 € zur Verfügung. Ein Objekt kann mit max. 30.000 € bzw. 40% (LEADER-Mitteln) gefördert werden. Mit dem Projekt darf noch nicht begonnen worden sein. Die einmalige Frist zur Bewerbung endet am 27.01.2020. Weitere Informationen können Sie den Rahmenbedingungen entnehmen.

Um sich mit Ihrem Objekt zu bewerben, sollten Sie nach der Beratung, eine Projektskizze einreichen. Bitte nutzen Sie folgendes Formular dazu: Projektskizze

Video: Vergabe - so geht´s!

Projektträger erhalten LEADER-Mittel um ihre Idee zu verwirklichen, da es sich aber um öffentliche Gelder handelt, müssen die Projektträger auch einige Regeln beachten. Eine der wichtigsten Regel ist die Einhaltung des "Vergaberechts". Das Vergaberecht regelt den Wettbewerb zwischen den Anbietern und stellt so sicher, dass für alle Bewerber die gleichen Bedingungen gelten. Es trägt also dazu bei, dass mit den öffentlichen Geldern wirtschaftlich umgegangen wird.  

Informationen zu weiteren EU-Förderungen

Förderrichtlinie "Landschaftswerte"

Mit der Richtlinie „Landschaftswerte" fördern die EU und die Niedersächsische Landesregierung ab sofort Projekte:

  • zur Aufwertung des Kulturlandschafts- und Naturerbes,
  • zum naturschutzgerechten Wirtschaften und
  • zur Sicherung der Biologischen Vielfalt und der Grünen Infrastruktur.

Stiftungen, Vereinen, Verbänden, Träger der Naturparke und Unternehmen können Anträge bei der Investitions- und Förderbank Niedersachsen (NBank) stellen. Weitere Informationen finden Sie in der Pressemitteilung des Ministeriums.