test de
  • 21 Büsenbachtal
  • 21 Büsenbachtal
   
         
               
  •              
       
               
  •          
         
           
  • Nahaufnahme Füße, auf einem Stein am Heidebach
  • Ein Wanderweg inmitten der Heidefläche im Büsenbachtal
  • Nahaufnahme auf einen großen Ast, der über einem kleinen Bach liegt
  • Zwei Jungen an einem Heidebach
  • Ein Bach fließt durch schneebedeckte Landschaft im Büsenbachtal
  •            
                     
         
           
                 
  •  Heide | Moor | Offenland                
                       
    • Heide | Moor | Offenland
    •                
                 
  •              
  •  Gewässer | Bach | Stillgewässer                
                       
    • Gewässer | Bach | Stillgewässer
    •                
                 
  •            
         
       

Büsenbachtal

Vielfältige Wanderung zum verschwindenden Bach

Das Büsenbachtal bietet eine abwechslungsreiche Heidelandschaft mit vielen Sehenswürdigkeiten.

Im Laufe einer kleinen Wanderung können Sie den Pferdekopf besteigen und eine schöne Aussicht genießen, die "Krumme Birke" bestaunen und erleben, wie der Bach im Untergrund verschwindet. Übrigens ist das Büsenbachtal gut mit der Bahn zu erreichen, bietet viele Picknickmöglichkeiten und ist besonders geeignet für einen Ausflug mit Kindern.

Feenteich

Und 2019 wurde auch die Umgestaltung der Fischteichanlage abgeschlossen und Mensch und Natur gewinnen gleichermaßen: es wurde ein naturnahes Biotop, aber auch ein wunderschönes Naherholungsbiet geschaffen, das Wanderer und Naherholungssuchende anzieht.
Über Jahrzehnte war das ganz anders! Das gut 1,4 Hektar große Grundstück war hinter hohen Maschendrahtzäunen verborgen. Der Büsenbach war hier, gut einen Kilometer von seinem Quellgebiet, zu sieben Fischteichen aufgestaut, in die auch der Kaiserbach geführt wurde. 2016 kaufte der Landkreis das Grundstück und begann mit den umfangreichen Renaturierungsarbeiten.
Und von dieser Umgestaltung profitiert nicht nur die Tier- und Pflanzenwelt. Denn gleichzeitig hat der Landkreis Harburg das Büsenbachtal auch als Naherholungsgebiet deutlich aufgewertet. Vom 79 Meter hohen Pferdekopf, über den der beliebte Heidschnuckenweg verläuft, bieten sich dadurch ganz neue Blicke. An den Feenteichen ist ein neuer Wanderweg für Erholungssuchende entstanden, in dessen Verlauf mehrere Bänke aufgestellt wurden. Wanderer und Spaziergänger können die Teiche so unmittelbar erleben.

Das lohnt sich, die Feenteiche sind nicht nur ein naturnahes Kleinod, sondern ein etwas märchenhafter Ort mit ganz besonderen klimatischen Bedingungen: Die Temperaturen sind dort im Vergleich zur Umgebung besonders tief oder hoch. Und wenn der Mondschein durch die alten Heidekiefern auf der spiegelglatten Wasseroberfläche reflektiert wird, wirkt es besonders vom Gipfel des Pferdekopfes so, als würden Feen über die Teiche fliegen.


Der Büsenbach im Wandel

In der letzten Zeit wurde der Bach verändert. Am Ufer wurden Befestigungsarbeiten durchgeführt und im Bachverlauf Findlinge gesetzt. Aber warum war das notwendig? Lesen Sie hierzu den aktuellen Newsletter NaturPlus der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreis Harburg: NaturPlus_Büsenbachtal (PDF, 2,1 MB)

Hunde bitte ganzjährig anleinen

Die Heidschnucken brauchen viel Zeit und Ruhe, um langsam durch die Heide zu streifen und um sich im Auftrag des Naturschutzes satt zu fressen.
Dies funktioniert jedoch nicht, wenn die Tiere immer wieder durch Hunde aufgeschreckt und vertrieben werden.
Besonders tragisch: Trächtige Schnucken können dabei ihre ungeborenen Lämmer verlieren. Immer wieder kommt es auch zu Verletzungen an den Beinen oder zu Knochenbrüchen.
Wir appellieren daher an alle Frauchen und Herrchen:
Bitte nehmen Sie Ihren Hund in den Heideschutzgebieten ganzjährig an die Leine ‐ vielen Dank für Ihr Verständnis!


Schon gewusst? Es gibt viele „Bachschwinden“ in der Lüneburger Heide...

In der Lüneburger Heide gibt es zahlreiche sogenannte "Bachschwinden". Dort, wo undurchlässige Schichten im Untergrund das Wasser am Versickern hindern, fließt der Bach oberirdisch. Diese wasserführenden Schichten können aus Lehm, Ton oder Ortstein gebildet werden. Doch sobald diese Schichten durch lockeren Sand abgelöst werden, versickert das Wasser. Der Büsenbach verschwindet in Höhe des Parkplatzes. 400 m weiter östlich hinter der Bahnlinie tritt das Büsenbachwasser dann wieder an die Oberfläche und fließt in die Seeve. 

     

Infos zu Barrierefreiheit: Information zur Barrierefreiheit

             
                   
  • ein Parkplatz ist vorhanden
  •                
  • am Parkplatz gibt es ein Informationsschild mit Wegeplan
  •                
  • kein Behindertenparkplatz ausgewiesen
  •                
  • Weg besteht überwiegend aus Sand und weist Steigungen auf
  •                
  • parallel zum Weg kann teilweise die Straße genutzt werden
  •                
  • im Cafe´im Schafstall befindet sich ein Behinderten-WC. Das WC ist einseitig anfahrbar. Waschbecken ist unterfahrbar. Es ist ebenfalls ein Wickeltisch vorhanden
  •                
  • nächste Gastronomie ist das Cafe´im Schafstall
  •              
               
                       
  • Familienfreundlich
  •                                    
     
   

In der Nähe

Kartenansicht

  • Koordinaten: N53.27356 E9.84488
  • Lage: Handeloh, OT Wörme, Am Büsenbach Nahverkehr: Bahnlinie Buchholz-Soltau, Station Büsenbachtal
  • Parken: PKW- Parkplatz

Eine Mutter und ihre spielenden Kinder am Bach